WordPress 4.5 „Coleman“ wurde veröffentlicht

WhatsApp
WhatsApp mit Verschlüsselung
6. April 2016
Portfolio Next Level Brewing
Webauftritt für Next Level Brewing
10. August 2016
Symbolbild WordPress

Die neue Version des populären CMS WordPress 4.5 ist nun veröffentlicht worden und bringt uns eine bessere Bildkomprimierung, eine Theme-Funktion für Logos sowie einen Inline-Link-Dialog für den visuellen Editor mit.

WordPress 4.5, welches nach dem Jazz-Musiker Coleman Hawkins benannt ist, steht seit heute zum Download zur Verfügung. Wir hatrten ja schon vor einiger Zeit über die Beta-Version und die neuen Features in einem Blog-Beitrag berichtet, deswegen wollen wir hier die wichtigsten Neuerungen nur kurz zusammen fassen. Wer sich über alle Änderungen genau informieren möchte, es gibt von den Entwicklern auch einen deutschen Blog-Beitrag dazu.

Die Änderungen der neuen Version beziehen sich im Backend primär auf Verbesserungen am Editor und im Customizer. So ist es nun möglich Links im visuellen Editor über einen Inline-Dialog einzufügen. Die bisher üblichen Funktionen stehen euch durch Klick auf das Zahnrad auch weiterhin zur Verfügung. Es gibt nun auch zwei neue Markdown-ähnliche Kürzel für Formatierungen. `Quellcode` erzeugt einen Code-Block und drei Bindestriche hintereinander eine horizontale Linie.

Für den Endanwender interessant ist die zweite Neuerung, diese betrifft den Customizer. So ist es nun möglich über Icons am unteren Ende der Sidebar die Vorschau auf eine Tablet- und eine Smartphone-Größe umstellen, um zu testen wie die Webseite auf den Displays der entsprechenden Geräte angezeigt wird. Außerdem können Theme-Autoren eine Funktion aktivieren, mit der ihr im Customizer ein Logo für eure Website hochladen und festlegen könnt.

Auch unter der Haube hat sich natürlich einiges getan, so werden die in WordPress hochgeladenen Bilder besser komprimiert. Ohne spürbare visuelle Veränderung können damit bis zu 50 Prozent kleinere Dateien erreicht werden. Das wird durch eine stärke Komprimierung erreicht, die Qualität wurde dabei von 90 auf 82 gesenkt und es wurden auch einige weniger wichtige Meta-Daten entfernt.

Auch neu sind Verbesserungen am Skript-Loader, es wurde die Funktion

wp_add_inline_script()-Funktion
eingeführt, mit der endlich einfach Inline-Skripte eingefügt werden können. Weiters wurden die JavaScript-Bibliotheken jQuery, jQuery Migrate, Backbone und Underscore aktualisiert.

Die neue Version könnt ihr wie immer über das Backend direkt in die Webseite installieren, oder ihr ladet euch das ZIP-Archiv von de.WordPress.org herunter. Wie immer bei einer neuen Version eines CMS, sei es eben WordPress oder Joomla gilt für alle Webmaster zuerst lokal testen ob alles funktioniert und vielleicht auch noch etwas zuwarten ob Aktualisierungen für die im Einsatz befindlichen PlugIns und Themes erscheinen. Meist werden kurz nach einer neuen WordPress-Version neue angepasste Versionen passend zum Update veröffentlicht.

Hannes Linsbauer
Hannes Linsbauer
Hannes Linsbauer ist bei linomedia der kreative Kopf der Agentur und beschäftigt sich bereits seit über 20 Jahren intensiv mit den Themen Webdesign, Werbung und digitale Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.