CMS

14. Oktober 2014

QR-Code (Quick Response)

Mittlerweile begegnet man ihm fast überall, dem QR-Code. Diese für manche noch etwas ominöse Ansammlung von Pixeln findet sich in Zeitschriften, auf Werbeplakaten, in Prospekten oder auf Produktverpackungen. Im Prinzip fungiert dieser Code ähnlich einem Strichcode, den wir sicher alle kennen. Er kann codiert verschiedene Informationen beinhalten, wie etwa Internetadressen, Kontakte, Ortsangaben oder Nachrichten. Viele Unternehmen benutzen den QR-Code crossmedial um Informationen zu Produkten zu verbreiten, dem Kunden Gewinnspiele anzubieten oder auf Rabattaktionen hinzuweisen. Wie aber komme ich an die Informationen in den Codes, was benötige ich dazu und wie kann ich mir solche Codes selbst erzeugen? All diese Fragen soll dieser Beitrag beantworten.
21. Januar 2014

Prototyping von Webseiten: Offline

Bevor man mit der Entwicklung und Programmierung einer Webseite oder App startet, macht es Sinn zuerst einen "Prototypen" anzufertigen. Das kann im einfachsten Fall eine Skizze auf dem Papier sein, wie das Grundgerüst der Webseite aufgebaut ist, die Anordnung der Navigation und wo befinden sich welche Inhalte. Diese auch oft "Mockups" genannten Entwürfe lassen sich natürlich auch z.B. mit Photoshop anfertigen, eine gängige Methode etwa bei Grafikdesignern. Noch flexiber ist aber der Einsatz von entsprechender Software, die es offline, aber auch online, großteils sogar als Cloud-Lösung, gibt. Im ersten Teil unseres Blogs sehen wir uns mal einige Offline-Lösungen genauer an.
8. Juni 2017
wordpress logo

WordPress 4.8 wurde heute veröffentlicht

Die neue Version bringt 3 neue Widgets mit, über die Bilder, Videos und Audiodateien in Widget-Bereichen angezeigt werden können. Zusätzlich wurde das Text-Widget um Möglichkeiten zur visuellen Textformatierung erweitert.
13. November 2019
WordPress Wallpaper

WordPress 5.3 “Kirk” ist gelandet

Am 12.11.2019 wurde sie veröffentlicht, die neue WordPress Version 5.3, diese erweitert den mit WordPress 5.0 eingeführten Block-Editor (Gutenberg) mit einem neuen Block, intuitiveren Interaktionen und verbesserter Barrierefreiheit. Außerdem gibt es mehr Möglichkeiten zur Gestaltung der Webseite. Passend dazu ist auch ein neues Theme veröffentlicht worden. Twenty Twenty bietet den Benutzern mehr Flexibilität beim Design und eine bessere Integration in den Block-Editor.