Was erwartet uns mit WordPress 5.3

Malware-Attacke
Malware-Attacke gegen WordPress
12. September 2019
Wordcamp Vienna 2020
WordCamp Vienna 2020 – Tickets sichern
13. November 2019
wordpress logo

Die Veröffentlichung der neuesten Version von WordPress 5.3 rückt näher, momentan ist die Beta 2 bereits zum Testen verfügbar. Neuerungen gibt es einige, wie etwa ein neues Standard-Theme, verbesserte Security und Optimierungen bei den Blöcken des Gutenberg-Editors.

Neues Standard-Theme Twenty Twenty

Passend zum nächsten Jahr wird mit der WordPress-Version 5.3 wieder ein neues Standard-Theme mitgeliefert, nämlich Twenty Twenty. Das neue Theme ist sehr geradlinig und modern aufgebaut mit 2 Widget-Bereich im Footer, aber ohne Sidebar. Es gibt verschiedene Menüpositionen und einige Optionen für den Header und den Inhaltsbereich um großflächige Bilder einzusetzen.

Twenty Twenty ist auf Chaplin aufgebaut, einem kostenlosen WordPress-Theme von Anders Norén, der auch Theme Design Lead von WordPress 5.3 ist. Wie auch der Vorgänger Twenty Nineteen wurde  auch Twenty Twenty mit besonderem Augenmerk auf den neuen Gutenberg entworfen um bestmöglich mit dem Block-Editor zusammenzuspielen.

Screenshot WordPress 5.3 Theme twentytwenty

Email-Überprüfung für Website-Administrator

Mit der neuen Version 5.3 kommt ein interessantes Feature, welches alle 6 Monate beim Einloggen des Website-Administrators, die Gültigkeit der hinterlegten E-Mail-Adresse abgefragt. Damit soll sicher gestellt werden, dass hier evtl. nicht mehr gültige Administrator-Email Adressen aufgespürt werden und wichtige Mails vom System den richtigen Empfänger erreichen und nicht irgendwo im Nichts enden. Über diese Adresse kommen z.B. Informationen über Update-Meldungen, die Neuanmeldung von Benutzern oder auch bei technischen Problemen der Seite.

Sonstige Neuerungen

WordPress 5.3 bringt neben dem neuen Theme und verbesserten Security-Features auch sonst einige Änderungen mit sich, so soll der Bericht zum Website-Zustand mit mehr Details ausgestattet werden und auch für Entwickler gibt es zahlreiche Änderungen, hier nur einige davon angeführt.

  • Blöcke können gruppiert und zu Sektionen zusammengefasst werden 
  • Spalten können nun vielfältiger gestaltet werden, es gibt Layouts, aus denen man wählen kann 
  • Verbessertes Admin-Interface, optimierte Kontraste, Formularfelder und Zoom-Funktion
  • Besseres Handling, wenn der Upload von großen Bildern, vor allem direkt von Smartphones nicht klappt
  • Bilder werden beim Upload richtig gedreht entsprechend ihrer EXIF Ausrichtung
  • Verbessertes Feature „Webseitenzustand“ um leichter Problembereiche erkennen zu können
  • Support für PHP 7.4

Wir dürfen uns also wieder auf ein spannende Aktualisierung von WordPress freuen, die neue Version 5.3 soll lt. Entwicklern am 12. November erscheinen. 

Hannes Linsbauer
Hannes Linsbauer
Hannes Linsbauer ist bei linomedia der kreative Kopf der Agentur und beschäftigt sich bereits seit über 20 Jahren intensiv mit den Themen Webdesign, Werbung und digitale Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.